Das Wetter in Heilbronn

HN-BESEN.NET - stets tagesaktuell:
Zur Zeit haben 45 Besen in der Region geöffnet. Alle Besen...

Polizeireport +++

12. September 2019

+++ Leingarten: Junggesellenabschied löst großen Polizeieinsatz aus+++

Weiterlesen auf HN-REGIO.NET... 

Wildblumensamen aus dem All

Bei der bundesweiten Schulaktion „Space Seeds“ werden Schulkinder zu Wissenschaftlern und erforschen Wildblumensamen, die zusammen mit ESA-Astronaut Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation ISS waren. Als erste Schule erhielt die Heilbronner Silcherschule die aus dem All zurückgekehrten Blumensamen, um damit zu forschen.
Weiterlesen auf HN-REGIO.NET...

Die Weihnachtsbäckerei

Kann man Schnee wirklich herbeiwünschen? Gibt es tatsächlich Hunde, die sprechen, singen und auch noch das Publikum dirigieren können? Kann ein Schneemann singen und tanzen? Ist der Weihnachtsmann manchmal eigentlich auch eine Weihnachtsfrau? Und wo ist überhaupt das Rezept für die Weihnachtskekse geblieben? Antworten auf alle diese Fragen gibt das Musical „Die Weihnachtsbäckerei“, das am Samstag, 14. Dezember, um 14.30 Uhr in Heilbronn in der Harmonie zu erleben ist.
Weiterlesen auf HN-REGIO.NET...  

Suchen und finden

Bio-Höfe und Bio-Läden in der Region Heilbronn. Alle Adressen...

Rechtsanwälte in Lauffen...
Steuerberater in Weinsberg...

 

Impfpflicht für Masern

Schul- und Kindergartenkinder sollen wirksam vor Masern geschützt werden. Das ist Ziel des Masernschutzgesetzes, das am 17. Juli 2019 im Kabinett beschlossen wurde.
Weiterlesen auf HN-MEDI.NET...

 

Ab sofort können sich Versicherte der Gesetzlichen Krankenkassen in Baden-Württemberg online von einem Tele-Arzt beraten lassen.
Weiterlesen auf HN-MEDI.NET...

Suchen und finden

Zum 49. Mal lädt das Heilbronner Weindorf Kenner und Genießer zu elf genussvollen und abwechslungsreichen Tagen rund um das historische Heilbronner Rathaus. Von Donnerstag, 12. September 2019, bis Sonntag, 22. September 2019, präsentieren Weingüter und Genossenschaften der Stadt und der Region über 380 verschiedene Weine, Sekte und Seccos zur Verkostung.

Goldenen Ehrennadeln 2019 vom Weinbauverband Württemberg vergeben

Ihm Rahmen der Mitgliederversammlung des Weinbauverbands Württemberg am 7. Mai vergab Präsident Hermann Hohl sechs goldene Ehrennadeln an verdiente Mitglieder.

Die Laudationes
:

Albrecht Hauber
Die „Goldene Ehrennadel“ zu verleihen, ist da nicht schwer, wo sich alles um Wein dreht. So, wie auch bei Albrecht Hauber – hauptamtliches Vorstandsmitglied der Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG. Gleich zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn, wählte er ein Studium des Weinbaus und Önologie und hat sich somit ganz dem Wein verschrieben. Als Kellermeister und Betriebsleiter, später dann auch im Vorstand der Strombergkellerei, brachte er diese mit anderen 2012 in die Fusion. So entstand die Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG. Seither ist er dort Vorstand der Önologie und Technik. Auch seine Arbeit als Qualitätsweinprüfer, in der Prämierung, als Mitglied im Prüfungsausschuss für Winzermeister, Gründungsmitglied im Verein Württembergischer Kellermeister und besonders seine Mitarbeit in verschiedenen Forschungsprojekten ist hervorzuheben. So auch die Herstellung und Arbeit von bestem Biowein. Wir wünschen ihm weiter viel Freude an seiner Arbeit und verleihen ihm sehr gerne unseren Ehrenpreis die „Goldene Ehrennadel“!

Georg Enssle
Georg Enssle begann seine Laufbahn am 02.11.1981 und wurde 2005 Leiter des Geschäftsbereiches 41 Landwirtschaft, im Landratsamt des Rems-Murr Kreises. Zuvor war er von 1991 ab Leiter des Landwirtschaftsamtes in Backnang. Er war neben seiner Funktion im Landwirtschaftsamt auch der oberste Hagelabwehrchef im Remstal und Umgebung. Zuletzt bis in den Raum Heilbronn. Er ist ein Vertreter und Fürsprecher der umstrittenen Hagelabwehr. Der Erfolg der vergangenen Jahre und die geringe Anzahl an überschaubaren Hagelereignissen sprechen für sein außerordentliches Engagement im Bereich der Abwehrmethode durch das Impfen von Gewitterwolken mit Silberjodid – ausgebracht durch Flugzeuge. Unter anderem war er der Initiator der Fachschule für Weinbau in Teilzeitform in Backnang. Für seine besonderen Leistungen, für die Weinwirtschaft in Württemberg, erhält er die „Goldene Ehrennadel“ – herzlichen Glückwunsch!

Matthias Schilling
Matthias Schilling unser Weinbaukollege aus dem Zabergäu studierte nach dem Abitur an der Universität Hohenheim Agrarwissenschaften. Sein beruflicher Werdegang führte ihn an die Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau in Weinsberg. Dort gab er Unterricht in Betriebswirtschaftslehre. 1993 legte er das Lehramt nieder und übernahm den elterlichen Betrieb.
Dem Einstieg in den elterlichen Betrieb folgten verantwortungsvolle Aufgaben beim Weinkonvent Dürrenzimmern als Aufsichtsrat und Vorstandsvorsitzender. Sowie als Beirat bei der Württembergischen Weingärtner- Zentralgenossenschaft.
Zuletzt engagierte sich Herr Schilling im geschäftsführenden Vorstande des Weinbauverbands Württemberg e.V. und übte zeitgleich das Amt des Bezirksvorsitzenden des Weinbauarbeitskreises Zabergäu/ Leintal aus.
Besonders möchten wir uns bei Herrn Schilling für seinen unermüdlichen Kampf gegen die Kirschessigfliege bedanken, schon im ersten Befallsjahr konnte durch seinen Einsatz großflächiger Schaden abgewendet werden.
Als Dank für sein Engagement für den Weinbau erhält Herr Schilling heute die „Goldene Ehrennadel“ des Weinbauverbands Württemberg e.V. – herzlichen Glückwunsch!

Thomas Frieben
Herr Frieben hat sich in seiner Zeit als Berufsvertreter insbesondere für die Flurbereinigung eingesetzt.
Herr Frieben setzt sich schon seit 1990 mit den Auswirkungen des Klimas auf die Landwirtschaft durch seine Funktion als Betreuer im Bereich Weinbau im Kochertal für die Vereinigte Hagel auseinander.
So hat er sich auch beim Jahrhunderthochwasser 2016 sehr für eine Entschädigung des Berufstandes von Seiten des Landes eingesetzt.
Schon seit mehreren Jahren ist er Ausschussmitglied bei der Spritzgemeinschaft Niedernhall, so wie stellvertretender Bezirksvorsitzender des Weinbauarbeitskreises Kocher- Jagst- Tauber.
Des Weiteren hatte er sich als Aufsichtsratsmitglied bei der WG Niedernhall, Kochertalkellerei Ingelfingen und Weinkellerei Hohenlohe engagiert.
Der Weinbauverband Württemberg e.V. dankt Ihm für seine aufopferungsvolle Arbeit und zeichnet Ihn hierfür mit der „Goldenen Ehrennadel“ aus– herzlichen Glückwunsch!

Hans, Wahler
Herr Wahler war als Rebveredler und Weingärtner aus dem Remstal ein engagierter Berufskollege. Neben seinem Engagement in der Remstalkellerei war er den Rebveredlern in Württemberg als deren Vorsitzender eng verbunden. Darüber hinaus vertrat er den Weinbaubezirk Remstal mehrere Jahre mit großem Einsatz im Vorstand des Weinbauverbandes Württemberg e.V. Nach Niederlegung seines Amtes als Bezirksvorsitzender blieb er weiterhin als Vorsitzender der Rebveredler im Vorstand des Weinbauverbandes tätig bis 2019. Die Vertretung der Rebveredler hat er nun vertrauensvoll an jüngere Hände weitergegeben.
Sein Herz schlägt für die Weinbauregion Remstal und für diese hat er sich immer mit viel Herzblut eingesetzt und wird dies auch weiterhin tun.
Für seine Verdienste insbesondere im Bereich der Rebenselektion und Veredlung erhält er die „Goldene Ehrennadel“ des Weinbauverbands Württemberg e.V. – herzlichen Glückwunsch!

Joachim Hauck
Geehrt wird Joachim Hauck, der sich nach 20 Jahren auf dem Posten des Ministerialdirigenten, Leiter der Abteilung Landwirtschaft im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, am 03.Mai in den Ruhestand verabschiedete. Er war ab 1994 als Leiter der Abteilung Landwirtschaft und Veterinärwesen im Regierungspräsidium Karlsruhe tätig. Zuvor hatte er in Gießen und Hohenheim studiert und bereits mehrere Stationen in der Landwirtschaftsverwaltung Baden-Württemberg absolviert. Unter anderem als Referatsleiter im Ministerium in Stuttgart. Im Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) diente er von 1999 bis Ende April diesen Jahres als Leiter der Abteilung Agrarordnung unter sechs Ministerinnen/Ministern dem Land Baden-Württemberg. Bei seiner Arbeit in den letzten 40 Jahren lagen ihm besonders die Themen rund um die Bodenbewirtschaftung, namentlich der Boden-, Gewässer- und Erosionsschutz, am Herzen. Auch Minister Peter Hauk lobte, bei der Verabschiedung am 03. Mai 2019 in Neibsheim, sein großes Engagement für die heimische Landwirtschaft. Dazu zählen auch die dazugehörigen Sonderkulturbereiche insbesondere der Weinbau. Besonders herauszustellen ist sein Einsatz für eine Frosthilfe, nach dem Frostereignis im Weinbau 2017. Ohne ihn wäre es zu einer solchen Hilfsaktion wohl nicht gekommen. Baden-Württemberg war das einzige Bundesland, dass eine Frostbeihilfe auf den Weg brachte. Der aus einer Bauernfamilie stammende Ministerialdirigent wusste genau, wo der Berufsstand der Schuh drückt. Er unterstützte stets positiv und zukunftsorientiert die Arbeit des Weinbauverbandes. Zugunsten unserer Weinbaufamilien in Württemberg. Der Weinbauverband- Württemberg bedankt sich sehr herzlich für seine Arbeit und als äußeres Zeichen der Dankes verleihen wir Ihm heute die Goldene Ehrennadel des Weinbauverbands Württemberg e.V. – herzlichen Glückwunsch!